Waldführung mit Förster Wolfgang Weiß

Förster Wolfgang Weiß erklärt uns den Wald

Die Klasse 3/4 unternahm eine Waldführung mit dem Förster. Am Anfang sollten wir ganz still sein und auf alle Geräusche achten, die um uns waren. Das Rauschen des Baches, verschiedene Vögel, vorbeifahrende Autos, das Rascheln der Blätter und unseren eigenen Atem hörten wir. Dann lernten wir etwas über essbare Kräuter und machten anschließend unsere Pause auf Baumstämmen.

Rast im Wald

Im Wald erfuhren wir vieles über verschiedene Bäume und machten dann ein Baumspiel. Interessantes erzählte uns der Förster über das Harz und seine Bedeutung in der Steinzeit. Wir gingen weiter und entdeckten den Riesenbärenklau, der giftig ist und eigentlich nicht in unsere Wälder gehört. Herr Weiß warnte uns davor ihn anzufassen, denn die Pflanze kann schwere Verätzungen und Allergien auslösen.

 

Auf dem Weg durch den Wald sahen wir dann den Sauerklee. Eine essbare Pflanze, die vielen von uns gut schmeckte.

Herr Weiß führte uns dann seine Zauberkünste zum Thema Photosynthese vor und es gelang uns am Ende die Quizfragen alle richtig zu beantworten.

 

Zum Schluss bauten wir gemeinsam eine Waldhütte aus totem Holz in die wir alle hinein passten.

Unsere Waldhütte