Architektur

Das Schulgebäude aus Ziegel und Sandstein mit Risaliten mit Treppengiebeln wurde 1903 errichtet.

bild schule1

H.Geiger aus Scherneck reichte den Entwurf ein und errichtete das Gebäude auch.
Das historische Gebäude ist ein zweigeschossiger Ziegelbau mit wenigen Sandsteingliederungen. Es steht am Anstieg des Florianweges.Talseits ist der Bau dreigegliedert mit einem dreiachsigen Mittelbau mit breiter Schleppgaube sowie zwei Außenrisaliten mit Treppengiebeln. Der nördliche Risalit bezitzt im Obergeschoß zwei Doppelfenster, der südliche ist dreiachsig angelegt. Die Fensterrahmen sind segmentbogig und zweifarbig abgesetzt. In jedem der beiden Giebel befindet sich zwischen Fenstern und Tondi eine romanisierende Doppelarkade aus Sandstein.

Die Traufseite besitzt keine Fenster und ist durch Doppelbänder verziert. Ebenfalls an der Traufseite befindet sich die Angabe des Baujahrs in einer Sandsteinfasade gefasst.

bild schule3bild schule2






Von der Bergseite betritt man dbild schule4as Schulgebäude durch einen Doppeleingang. Dieser ist überdacht und legt sich seitlich an den linken Rislaiten des Gebäudes an. Auch an der Schulhofseite befindet sich der gemauerte
Schornstein.